Pfarrer Erhard Bittner

Pfarrer Erhard Bittner war am 11. Juni 1887 in Donawitz,/Karlsbad/Sudetenland geboren. Nach Besuch des Priesterseminars in Bamberg wurde er in Bamberg am 31.7.1911 zum Priester geweiht und wurde Kaplan in Theisenort/Frankenwald. Anschließend war er Pfarrer in Scheßlitz.
Durch seine Krankheit in den Ruhestand versetzt, übernahm er im Jahr 1935 die seelsorgerische Betreuung in der Filialgemeinde St. Georg Poppendorf (nach einem Ruf seines früheren Studienkollegen Pfr. Gailer) bis zu seinem Tode am 4.7.1959.
Pfarrer Erhard Bittner wurde am 18.3.1951 anläßlich seines 40-jährigen Priesterjubiläums vom Gemeinderat Oesdorf (Poppendorf gehörte zur Gemeinde Oesdorf) einstimmig zu Ehrenbürger ernannt.
Sein Grab befindet sich im Friedhof in Heroldsbach und wird seither liebevoll von der Poppendorfer Familie Rosa und Josef Schleicher gepflegt.